Friday, 22 Sep 2017

Definition

Mandala für Rosmarin

Klosterheilkunde

Die 1500jährige benediktinische Klostertradition, die eine umfassende, ganzheitliche Behandlung von Leib, Geist und Seele zum Inhalt hat:Grundlage der Klosterheilkunde ist die benediktinische Spiritualität - das meint – Beziehung auf allen Ebenen. Der Mensch in seiner Ganzheit wird in seinen Beziehungen

  • zu sich selbst
  • zu anderen
  • zur Schöpfung und
  • zu Gott

in Achtsamkeit gesehen.

Beziehungsstörungen im leib/seelischen und geistigen Organismus des Menschen nach innen und außen können zu Erkrankungen führen.

Klosterheilkunde ermöglicht und fördert:

  • die vielfältigen Beziehungen des Menschen zu sehen – wahrzunehmen – zu achten
  • Beziehungen zu unterstützen und aufzubauen
  • Beziehungsstörungen, Brüche bewusst zu machen und zu heilen
  • die Selbstheilungskräfte des kranken Menschen

Klosterheilkunde arbeitet vor allem präventiv. – Sie schöpft ihr Wissen aus der Tradition der Klöster und will dieses Wissen bewusst machen, pflegen und weitergeben.

Europäisch

Über die nationalen Grenzen hinaus mit anderen Institutionen, Klöstern und am Thema interessierten Menschen in Europa zusammen zu arbeiten, um die vielfältigen Erfahrungen und Erkenntnisse im Bereich Klosterheilkunde zu vernetzen und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Vernetzen

Interessierte MitarbeiterInnen und am Thema bereits Forschende im europäischen Raum zu finden und zu integrieren, den Wissensstand und die Erfahrungswerte auszutauschen, zu vergleichen, weiterzuentwickeln und die daraus resultierenden Erkenntnisse anzuwenden und weiterzuverbreiten.

Heilen

unter Heilen verstehen wir einen lebenslangen Prozess des Lernens der Menschwerdung und Entwicklung, der sich in 8 (immer wiederkehrenden) Stufen vollzieht:

  1. ACHTSAMES WAHRNEHMEN
  2. BENENNEN
  3. STRUKTURIEREN
  4. ANWENDEN
  5. REFLEKTIEREN
  6. VERTIEFTE ANWENDUNG
  7. DANKBARKEIT
  8. NEUES WAHRNEHMEN

Das Kloster, seine Einrichtungen und seine Umgebung sind:

  • ein realer Rahmen, in dem Beziehungen ermöglicht werden
  • ein realer Boden und Quelle für spirituelle Erfahrung und für Heilung.

Heilkunde

lebendiges Lernen, Vermittlung von Erfahrung und Wissen

Ziel: Bachelorlehrgang in Zusammenarbeit mit einer Universität/Hochschule

Anwendung findet die Klosterheilkunde in Gut Aich bereits jetzt in den verschiedenen Formen von spiritueller Lebensbegleitung, sowie den Therapien im Hildegardzentrum.

Copyright by Klosterheilkunde.com / All rights reserved.